Tunnel Kinkempois | Grosses Battes

Intelligentes Tunnelbeleuchtungssystem bietet in stark befahrenen Autobahntunneln mehr Sicherheit und senkt die Betriebskosten

Die Tunnel Kinkempois und Grosses Battes sind Teil der Autobahnverbindung E25-E40/A602, die den Norden und Westen der belgischen Stadt Lüttich an die Autobahn Lüttich-Luxemburg anbindet. Als die Tunnel im Juni 2000 eröffnet wurden, wurde mit ihnen die Lücke der Autobahnstrecke Amsterdam-Mailand geschlossen, wodurch die Verkehrsstaus im Zentrum von Lüttich erheblich reduziert wurden und die Autofahrer*innen tagtäglich wertvolle Zeit einsparen können. 
 

Modernisierung der Tunnelbeleuchtung für ein modernes Tunnelsystem

Dank regelmäßiger Wartungsarbeiten genießen die Autofahrer*innen seit der Eröffnung der Tunnel ein hohes Maß an Sicherheit und Komfort. SOFICO, die für die Verwaltung des Verkehrsnetzwerks zuständige Organisation der Wallonischen Region, hatte bereits den Plan zur Modernisierung der Tunnelbeleuchtung gefasst, als es im Juli 2021 zu katastrophalen Überschwemmungen kam, bei denen die Tunnelinfrastruktur beschädigt worden war. Daher mussten die Arbeiten schneller erfolgen als geplant. 
 

Intelligente Tunnelbeleuchtung für mehr Sicherheit und geringeren Stromverbrauch

SOFICO bestand von Anfang an auf ein modernes Beleuchtungssystem, das eine Senkung der Strom- und Wartungskosten ermöglicht und gleichzeitig für eine Optimierung der Lichtverhältnisse zu allen Zeiten sorgt, um in den Tunneln maximale Sicherheit zu gewährleisten. Da Lüttich mitten in der Euregio liegt, werden die beiden Tunnel täglich von starkem Transitverkehr (ca. 85.000 Fahrzeuge) passiert. Dabei ist eine ausgezeichnete Sicht für den sicheren, flüssigen Verkehr unerlässlich. 

Für den Kinkempois-Tunnel (750 m) und den Grosses-Battes-Tunnel (375 m), die beide in zwei Röhren über je zwei Fahrspuren (eine Richtung Norden und eine Richtung Süden) verfügen, haben wir ein intelligentes Tunnelbeleuchtungssystem angeboten, bei dem die wegweisende Leuchtenserie TFLEX und das gemeinsam von Schréder und Phoenix Contact entwickelte Advanced Tunnel Control System (ATS 4) zum Einsatz kommen.
 

Sicherer Verkehrsfluss dank guter Sicht 

Angesichts der hohen Verkehrsdichte in diesen Tunneln sind robuste Leuchten mit ausgezeichneter photometrischer Leistung unerlässlich. Die neue TFLEX-Reihe mit ihrer robusten Bauweise erwies sich als ideal, da sie mit modernster Technologie ausgestattet ist. Ihre Treibereinheiten liefern helles, weißes Licht mit unübertroffener visueller Leistung und sorgen so für hohen Komfort und hervorragende Sicht bei minimalem Stromverbrauch

Die kompakte TFLEX LINE wird in der Mitte des Tunnels in einer durchgehenden Linie an der Decke (in 4,80 m Höhe) montiert. Sie sorgt für eine symmetrische Lichtverteilung und somit für eine auf der Fahrbahn und an den Wänden ausgeglichene Beleuchtungsstärke. Die hocheffiziente TFLEX LINE bietet in beiden Tunneln eine perfekte visuelle Führung und eine hervorragende Gleichmäßigkeit. 
 

Tunneleingangsbeleuchtung für sicheres Fahren 

An den Einfahrten der beiden Tunnel wurden parallel zu den TFLEX LINE Leuchten die Modelle TFLEX COMBI und TFLEX MODULE installiert, um die Beleuchtung zu verstärken und den Black-Hole-Effekt durch den plötzlichen Wechsel von hellem Tageslicht zu relativer Dunkelheit zu vermeiden. Sie sorgen dafür, dass Autofahrer*innen bei der Einfahrt in den Tunnel gute Sicht haben und sich nicht gestört fühlen. 

Darüber hinaus wurde im gesamten Tunnel die Leuchte TFLEX BASE als Sicherheitsbeleuchtung installiert. 

Die energieeffiziente LED-Beleuchtung besticht durch ihre hervorragende Farbwiedergabe, sodass die Autofahrer*innen den Verkehr im Tunnel gut überblicken und etwaige Hindernisse schnell erkennen können.

Kinkempois | Grosses Battes Tunnels
Liège
Belgien

Partner

Auftraggeber: SPW
Project management: SOFICO
Installationsunternehmen: Genetec
651
TFLEX LINE
188
TFLEX COMBI 3
96
TFLEX BASE
89
TFLEX MODULE

Intelligente Beleuchtung zur Optimierung der Verwaltung und zur Kostendämpfung

Alle TFLEX Leuchten und die zugehörigen Optikeinheiten werden mit dem System ATS 4 gesteuert. Das Steuerungssystem für die Tunnelbeleuchtung passt die Beleuchtungsstärke im Tunnel an das Tageslicht und die Verkehrsgeschwindigkeit an. Dadurch ist der Tunnel nie zu stark oder zu schwach beleuchtet, sodass jederzeit sichere, komfortable Fahrbedingungen gewährleistet sind (im Einklang mit der nationalen belgischen Beleuchtungsnorm NBN L18-003 und der CIE-Kurve). Gleichzeitig wird dadurch der Stromverbrauch auf ein absolutes Minimum reduziert.  

Für den Normalbetrieb wurden drei verschiedene Szenarien programmiert, in denen die Beleuchtungsstärke an die Geschwindigkeit (80 | 70 | 50 km/h) der durch den Tunnel fahrenden Fahrzeuge angepasst wird. 

Das Beleuchtungssystem ist in die von SOFICO genutzte SCADA-Plattform integriert, die das gesamte Straßennetz steuert, sodass es rund um die Uhr vom Kontrollraum in Tilleuls aus gesteuert und überwacht werden kann. Dank einer intuitiven Benutzeroberfläche können die Mitarbeitenden des Tunnelbetreibers die Beleuchtung bei Notfällen oder Unfällen schnell anpassen.

Dank ATS 4 können sie auch Routinewartungsarbeiten effizienter planen und so Tunnelsperrungen, Ausfallzeiten und Kosten minimieren. Mit den Daten aus dem neuen System kann der Betrieb in Zukunft weiter rationalisiert und so noch mehr Geld eingespart werden.

Minimale Beeinträchtigungen durch schnelle Installation und Inbetriebnahme 

Aufgrund des starken Verkehrs, der täglich durch die Tunnel fließt, beschloss SOFICO, die Beleuchtung in den Sommermonaten auszutauschen, wenn pro Tag im Schnitt 5.000 Fahrzeuge weniger unterwegs sind (bei täglich ca. 80.000 Fahrzeugen). Dennoch hatte das Team nur wenige Wochen Zeit, um die alte Anlage abzubauen und das neue System zu installieren. 

Um den straffen Zeitplan für die Wiedereröffnung einhalten zu können, haben wir eng mit Genetec, dem mit der Installation beauftragten Kooperationspartner, zusammengearbeitet. Dank der unkomplizierten Plug-and-Play-Installation der mit Schnellkupplungen ausgestatteten Leuchten, Strom- und Steuerkabel gingen alle Arbeiten reibungslos vonstatten. 

Bei der Systemkonfiguration von ATS 4 wurde die Tunnelbeleuchtungsstudie berücksichtigt, was eine individuelle automatische Adressierung der TFLEX LINE Leuchten unterstützt. Dies ermöglichte eine kurze Inbetriebnahmezeit von nur zwei Stunden Dauer und sparte bei der Installation wertvolle Zeit und kostbare Ressourcen. 
 

Moderne Tunnel für alle Anforderungen

Das neue intelligente Beleuchtungssystem gewährleistet für mindestens weitere 20 Jahre sichere, komfortable, nachhaltige und moderne Tunnel. Die Basis dafür sind: 

  • Mehr Sicherheit und Fahrkomfort für die Autofahrer*innen
  • Verbesserung des Verkehrsflusses auf dieser stark befahrenen Autobahnverbindung
  • Erhöhung der betrieblichen Effizienz und Minimierung von Störungen
  • Senkung der Strom- und Wartungskosten

Wir freuen uns, dass wir SOFICO gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern bei diesem Projekt dabei unterstützen konnten, die Betriebskosten zu senken und gleichzeitig den Pendler*innen einen deutlich besseren Service anzubieten.